Ein Rosenbogen für deinen Garten

Möchtest du dir einen Rosenbogen für deinen Garten zulegen? Du bist dir noch unschlüssig, welches Material, welche Form und welches design passt?
Dann bist du hier genau richtig. Ich werde dir in diesem Blog-Beitrag eine Übersicht über die verschiedenen Arten an Gartenbögen bieten, damit dir deine Entscheidung (hoffentlich) leichter fällt.

Der Rosenbogen – eine optische Aufwertung für jeden Garten

Es gibt viele Begriffe für den Rosenbogen. Mal wird er Gartenbogen oder Rankbogen genannt – andere sprechen vom Rosenspalier, dem Torbogen oder von einem Pflanzenbogen.

Ganz egal welchen dieser Begriffe du benutzt, ein Rosenbogen ist ein super Design-Element für jeden Garten.
Damit die Rankhilfe deinen Garten optisch aufwertet und zum restlichen Stil passt, ist es sehr wichtig, dass du dich bei Material, Form und Stabilität an deinem restlichen Gartendesign orientierst.

Deshalb werde ich dir jetzt im folgenden eine Übersicht geben, welche Unterscheidungsmerkmale es bei den Rankgittern für Rosen und anderen Pflangen so gibt.

Eine simple Rankhilfe – oder doch mehr?

Beginnen wir mal mit dem Produkt selbst. Ein Rankbogen kommt nicht immer alleine 🙂

Was meinst er denn damit, fragst du dich jetzt?
Ganz einfach – der Gartenbogen kann kombiniert werden!

Rosenbogen mit Bank

Wem ein einfaches Rosengestell zu langweilig ist, der vereine es einfach mit einer Bank oder einem Tor. Meist soll der Pflanzenbogen ja als Verschönerung für einen Durchgang zum Garten stehen, dann macht die Bank in Mitten des Gestells natürlich kein Sinn.
Wenn du dir jedoch einen tollen Platz in deinem Garten aussuchst, von dem aus der Blick am besten ist, kann ein Rosenbogen mit Bank ein wunderschöner Ort der Ruhe werden.

So wie hier dargestellt, nur schon direkt den Rosenbogen mit der Bank integriert

Rosenbogen mit Bank aus Metall

Rosenbogen mit Bank aus Holz

Rosenbogen mit Tor

Soll der Rosenbogen als Abgrenzung dienen und im Prinzip dein ‚Eingang zur Idylle‘ darstellen, dann gibt es ihn auch integriert mit verschiedenen Toren. Meisten steht hierbei der Sicherheitsaspekt nicht im Vordergrund, sondern die Ästhetik.
Das klingt jetzt vielleicht ein wenig spirituell, aber sind wir mal ehrlich – wer von uns träumt nicht davon, das Tor zum Garten zu öffnen und all seine Alltagssorgen hinter sich zu lassen. Wen du dir diesen Gedanken jedes mal im Hinterkopf behälst, sobald du durch das Tor läufst, wird es irgendwann von ganz alleine geschehen und du wirst schon beim Weg in den Garten entspannen können.

Die meisten Rosenbögen mit Tor sind aus Metall. Es gibt sie aus Eisen, Stahl, oder die leichte Variante aus Aluminium. Normalerweiße sind sie verzinkt und somit Wetterfest. Ein paar wenige gibt es jedoch auch Holz. Generell unterscheiden sich die Bögen in Größe und Form. Welcher für deinen Garten am Besten passt, musst du natürlich selbst entscheiden.

Rosenbogen mit Tor aus Metall

Rosenbogen mit Tor aus Holz

Der Rosenbogen in Reinform

Zu guter Letzt werde ich dir ein paar Rankhilfen zeigen, die auch wirklich genau das sind, was das Wort schon sagt. Sie helfen dir, einen Durchgang oder einen freistehenden Bogen mit Pflanzenbewuchs zu verschönern. Somit kann dein Efeu, deine Rosen oder welche Pflanzen du auch immer bevorzugst, ihre Ranken den Bogen entlang nach oben strecken und das ganze Gitter einnehmen. Dadurch kannst du dir eine Art ‚Durchgang aus Blumen‘ basteln.

Wie auch bei den anderen beiden Arten, gibt es den Standardbogen aus verschiedensten Materialien und in den unterschiedlichsten Formen. Metall, Holz, Rost-optik, Halbbögen, Obelisken und viel mehr.

Rosenbögen aus Metall

Beginnen wir mal bei dem üblichsten Material – Metall. Metall ist stabil und bietet einen guten Schutz gegen die Witterung. Die Pflanzen können das Metall sehr gut hinaufklettern und ihre Ranken und die meist schön verzierten Elemente schlingen. Die meisten Metallbögen sind sehr filigran und auch schon ohne Pflanzenbewuchs ein Hinkucker. Von der Form her gibt es bei Metall die größte Vielfalt. Du findest den Rankbogen aus Metall mit runden Dächern, geschwungenen Dächern oder aber auch eckig und kantig mit Spitze auf dem Dach.

Eine Rankhilfe aus Metall mit den schön geschwungenen und verzierten Elementen passt super in einen modernen Garten, in dem Natur und menschlich-erschaffene Produkte vereint werden.
Welche Form aber am besten zu deinem Garten und der gewünschten Pflanze passt, das entscheidest du natürlich selbst.

Rosenbögen aus Holz

Neben Metall kommt auch dein Standardbogen Holz zum Einsatz. Das Holz ist meist behandelt und imprägniert. Dadurch soll es gegen Verrottung geschützt werden. Gerne wird hierzu Kiefernholz verwendet, da es zum einen sehr robust und stabil ist, zum anderen ein sehr harziges Holz ist und der Bewuchs dadurch einfacher den Spalier nach oben klettern kann.

Ein Rosenspalier aus Holz ist ein Naturprodukt und passt somit super in den Naturgarten. Richtig bepflanzt wird er eins mit den restlichen Elementen und ragt nach oben heraus mit seinen schönen Blumenkleid.

Das Rankelement aus Holz findest du ebenfalls in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Rund, Eckig oder sogar mit angeschlossenen Pflanzenkübeln. Such dir einfach aus, was deinen Platzverhältnissen entspricht und deine Vorstellungen erfüllt.

Spezialformen

Neben den schon vorgestellen Formen und Varianten gibt es noch ein paar etwas außergewöhnlichere Arten, die aber auch ihren jeweils ihren Charme haben.

Der Halbbogen

Der halbe Rosenbogen ist geeignet, um an einer Mauer oder Hauswand montiert zu werden. Passende Montageanleitung plus Elemente sind im Lieferumfang normalerweiße enthalten. Sie empfehlen sich für enge Durchgänge oder freie Mauern, die noch etwas verzierung benötigen.

Der Rankturm

Ein Rankturm, oder auch Rankobelisk genannt, bietet sich super an, um in mitten eines Blumenbeetes eine neue Dimension mit ins Spiel zu bringen. Design technisch gesehen bietet es sich an, mehrere Obelisken in verschiedenen Größen nebeneinander aufzustellen um ein tolles dreidimensionales Blumenmeer aufzubauen.

Das Rankgitter

Das Spalier in Gitterform ist sehr häufig. Es dient zur Abgrenzung von Bereichen und kann als eine Art ‚Blumenzaun‘ angesehen werden. Auch hier findest du alle Formen und Metarialien. Da hier die Auswahl rießig ist und das einen eigenen Beitrag wert wäre, möchte ich dir hier einfach nur ein kleine Auswahl anzeigen.

Teilen: